Auch der hkk-Hausarztvertrag ist gesichert

22.11.2018 |

Der Hausarztvertrag mit der hkk wird fortgeführt. Das Bundesversicherungsamt hat zugestimmt, dass eine Neueinschreibung von Patienten nicht notwendig ist.

Mit der hkk und der AOK Bremen/Bremerhaven sind nun die Hausarztverträge mit den beiden größten Krankenkassen im Bundesland an die Vorgaben der Aufsichten angepasst und langfristig gesichert. Diese Entwicklung hat bundesweite Strahlkraft, denn die beiden angepassten Hausarztverträge sind die ersten rechtskonformen Vereinbarungen dieser Art.

Vertragspartner sind wie bisher die beiden ärztlichen Verbände Neue Hausarztliste (NHL) und der Vereinigung Hausärztlicher Internisten Bremen (VHI) sowie die KV Bremen. Über Vertragsdetails wird die KV Bremen in Kürze informieren. Eine Informationsveranstaltung ist in Vorbereitung. Wie es die Hausärzte in Bremen und Bremerhaven gewohnt sind, sind die Verträge mit hkk und AOK inhaltsgleich.

Die Vertragspartner haben sich darauf verständigt, dass das Honorarvolumen aus dem bisherigen Hausarztvertrag mindestens gehalten wird, so dass für die Hausärzte in Bremen und Bremerhaven weiterhin Planungssicherheit gegeben ist.

Die Verhandlungen mit der IKK über die Fortführung des Hausarztvertrages sind ebenfalls weit fortgeschritten, so dass die KV Bremen bald informieren kann.

HZV
Hausarztvertrag
Hausarztverträge