Begleiterkrankungen des Diabetes mellitus

Die Kassenärztliche Vereinigung Bremen hat mit der DAK-Gesundheit (DAK-G) einen Vertrag über die frühzeitige Diagnostik und Behandlung von Begleiterkrankungen des Diabetes mellitus auf Grundlage des § 140a SGB V geschlossen.

Diese Vereinbarung dient der frühzeitigen Diagnostik und Behandlung von Nervenerkrankungen, Störungen der Harnblasenfunktion, Gefäßerkrankungen, Lebererkrankungen und Nierenkrankheiten bei Patientinnen und Patienten mit Diabetes mellitus.

Zum 1. April 2019 ist die Techniker Krankenkasse (TK) dem Vertrag beigetreten, die Kaufmännische Krankenkasse zum 1. Juli 2019.

 

Das Wichtigste in Kürze

  • Vertragsbeginn: 01.01.2019
  • Krankenkassen: DAK-G, TK, KKH
  • Teilnahmeberechtigte Ärzte: Allgemeinmediziner, hausärztlich tätige Internisten, fachärztlich tätige Internisten und Fachärzte für Kinder und Jugendmedizin im Bereich der KV Bremen.
  • Teilnahmeerklärung des Arztes: ja
  • Teilnahmeerklärung des Versicherten: ja
  • GOP: Siehe Abrechnung und Vergütung
  • Auswahl der Patienten und Gegenstand der verschiedenen Module: Siehe Versorgungsinhalte

Vertragsübersicht: Begleiterkrankungen des Diabetes mellitus (pdf - 236 kB)

 

Alle notwendigen Unterlagen und den Vertrag finden Sie hier:

Vertrag und Anlagen in Lesefassung (pdf - 624 kB)

 

Anlagen und Formulare zur Vertragsumsetzung:

Teilnahmeerklärung des Arztes (pdf - 28 kB)

Teilnahmeerklärung des Versicherten (DAK-G) (pdf - 765 kB)

Teilnahmeerklärung des Versicherten (KKH) (pdf - 1 029 kB)

Teilnahmeerklärung des Versicherten (TK) (pdf - 261 kB)

Versorgungsinhalte (pdf - 190 kB)

Abrechnung und Vergütung (pdf - 112 kB)

Bestellformular Neuropad (pdf - 1 302 kB)