Endoskopie-Instrumente jetzt auch als Einwegprodukte abrechenbar

03.07.2020 |

Endoskopie-Instrumente, für die bislang nur in wiederverwendbarer Form Kostenpauschalen gezahlt wurden, können ab sofort auch als Einwegprodukte abgerechnet werden.

Hintergrund: Hersteller und Vertreiber von wiederverwendbaren endoskopischen Zusatzinstrumenten der Gruppe „kritisch B“ hatten Ende 2019 bekannt gegeben, dass sie einige in wiederverwendbarer Form zur Verfügung stehende Instrumente zum 31. März 2020 auf Einwegprodukte umstellen werden.

Bei den Instrumenten handelt es sich insbesondere um Polypektomieschlingen, PE-Zangen sowie Clipapplikatoren für Hämostase-/Endoclips.

Um die Verwendung der Einmalprodukte im EBM abzubilden, wurden folgende Kostenpauschalen in den Abschnitt 40.09 aufgenommen:

  • GOP 40460: Kostenpauschale bei Verwendung einer Einmal-Hochfrequenzdiathermieschlinge
  • GOP 40461: Kostenpauschale bei Verwendung einer Einmal-Probenentnahmezange und
  • GOP 40462: Kostenpauschale bei Verwendung eines Clips inkl. Einmal-Endo-/Hämo-Clipapplikator, je Clip

Einmal-Hochfrequenzdiathermieschlinge

Die Kostenpauschale 40460 ist mit 12,00 Euro bewertet und kann zu folgenden Gebührenordnungspositionen abgerechnet werden:

  • GOP 01742: Zuschlag zu Nr. 01741 für Abtragung von Polypen
  • GOP 04515: Zuschlag zu den GOP 04511, 04513 und 04514
  • GOP 04520: Zusätzliche Leistung(en) im Zusammenhang mit den GOP 04514 oder 04518
  • GOP 08334: Zuschlag für die Polypenentfernung
  • GOP 13260: Zuschlag zu der GOP 13257 für Polypenentfernung(en)
  • GOP 13401: Zusätzliche Leistung(en) im Zusammenhang mit der GOP 13400
  • GOP 13402: Polypektomie(n) im Zusammenhang mit der Nr. 13400
  • GOP 13423: Zusätzliche Leistung(en) im Zusammenhang mit den GOP 13421 oder 13422
  • GOP 30601: Zuschlag für die Polypenentfernung

Einmal-Probenentnahmezange

Die Kostenpauschale 40461 ist mit 8,00 Euro bewertet und kann zu folgenden Gebührenordnungspositionen abgerechnet werden:

  • GOP 01741: Totale Früherkennungskoloskopie
  • GOP 04511: Zusatzpauschale Ösophago-Gastroduodenoskopie
  • GOP 04514: Zusatzpauschale Koloskopie
  • GOP 08311: Urethro(-zysto)skopie
  • GOP 09315: Bronchoskopie
  • GOP 09317: Ösophagoskopie
  • GOP 13400: Zusatzpauschale Ösophago-Gastroduodenoskopie
  • GOP 13421: Zusatzpauschale Koloskopie
  • GOP 13422: Zusatzpauschale (Teil-)Koloskopie
  • GOP 13430: Zusatzpauschale biliopankreatische Diagnostik
  • GOP 13662: Bronchoskopie
  • GOP 26310: Urethro(-zysto)skopie des Mannes oder gemäß den Vorgaben der Allgemeinen Bestimmungen 4.2.1
  • GOP 26311: Urethro(-zysto)skopie.

Einmal-Endo-/Hämo-Clipapplikator

Die Kostenpauschale 40462 ist mit 20,80 Euro bewertet und kann je Clip zu folgenden Gebührenordnungspositionen abgerechnet werden:

  • GOP 01742: Zuschlag zu Nr. 01741 für Abtragung von Polypen
  • GOP 04511: Zusatzpauschale Ösophago-Gastroduodenoskopie
  • GOP 13400: Zusatzpauschale Ösophago-Gastroduodenoskopie
  • GOP 13423: Zusätzliche Leistung(en) im Zusammenhang mit den GOP 13421 oder 13422.

Die Bewertungen der o. g. ärztlichen Leistungen werden entsprechend der bisher in den Gebührenordnungspositionen enthaltenen Kosten für mehrfach verwendbare Instrumente sowie die Aufbereitungskosten abgesenkt.

Die Finanzierung des insgesamt entstehenden Mehrbedarfs erfolgt durch eine Anhebung der morbiditätsbedingten Gesamtvergütungen. Der Beschluss steht derzeit noch unter dem Vorbehalt der möglichen Beanstandung durch das Bundesgesundheitsministerium.