FAQ Zulassung

Was andere wissen wollten, ist vielleicht auch für Sie interessant. In dieser Rubrik beantworten wir Fragen, die den Beratern der KV Bremen gestellt wurden.

Abrechnung Archivierung Berichtspflicht Datenschutz DMP | EDV Flüchtlinge
Fortbildung Urlaubsvertretung Psychotherapie RLV Verordnung Zulassung

 

Darf ich meinen Vertragsarztsitz/ Vertragspsychotherapeutensitz jederzeit verlegen?

Nein. Die Verlegung eines Praxissitzes muss über den Zulassungsausschuss in einer Sitzung genehmigt werden. Dabei muss der Zulassungsausschuss prüfen, ob es Versorgungsgründe gegen eine Verlegung gibt. Wichtig: Rückwirkende Genehmigungen kann der Zulassungsausschuss nicht aussprechen, sondern immer auf die Zukunft gerichtet. Antragsformulare: 

Verlegung des Vertragsarztsitzes
(pdf - 19 kB)
Verlegung des Vertragspsychotherapeutensitzes
(pdf - 19 kB)
Wieso ist meine Praxis bei der Arztsuche auf der KV-Homepage nicht zu finden?

Bitte unterschreiben Sie die Einwilligungserklärung und senden diese an die KV Bremen:

Einwilligung zur Veröffentlichung in der Arztsuche (pdf - 33 kB)
Ich möchte einen Antrag an die Zulassungsausschussausschüsse stellen, um Veränderungen in der Praxis genehmigen zu lassen. Wo erfahre  ich, wann die Sitzungstermine stattfinden und wie die Antragsfristen sind? Die Jahresterminpläne des Zulassungsausschusses Ärzte sowie des Zulassungsausschusses Psychotherapeuten können Sie im Internet einsehen. Da finden Sie auch Angaben zu den Fristen, etc. Natürlich können Sie auch direkt mit den zuständigen Mitarbeitern in Kontakt in der KV  treten.
Anstellung
Ich würde gerne einen zusätzlichen Kollegen in meiner Praxis anstellen, doch für meine Fachgruppe gibt es  Zulassungsbeschränkungen. Gibt es noch andere Möglichkeiten?
Ein Vertragsarzt kann bei Zulassungsbeschränkungen mit Genehmigung des Zulassungsausschusses einen
zusätzlichen Arzt anstellen, wenn Fachidentität zwischen beiden Ärzten besteht und eine Verpflichtungserklärung zur Leistungsbeschränkung vom anstellenden Arzt unterschrieben wurde. Grundlage für die  Berechnung der  Leistungsbeschränkung sind die Bruttohonorare der letzten vier vorliegenden Quartale des anstellenden Arztes.
Kindererziehung
Ich möchte Praxis und Kindererziehung vereinbaren – welche Möglichkeiten habe ich?
Zusammenhang mit der Entbindung kann sich eine Ärztin bis zu einer Dauer von zwölf Monaten vertreten lassen. Wollen Ärzte neben der Kindererziehung zeitweise in der Praxis weiterarbeiten, kann ein/e Sicherstellungsassistent/in beschäftigt werden. Sofern sich Ärzte vollständig der Kindererziehung widmen, besteht alternativ die Möglichkeit, eine/n  Vertreter/in anzustellen. In jedem Fall ist eine vorherige Genehmigung  durch die KV notwendig. Der Antrag kann formlos gestellt werden.  Erforderlich sind jedoch Angaben zur Person des Vertreters, der Dauer (von/bis) und der Art der Beschäftigung (von/bis). Die Genehmigung wird grundsätzlich befristet für die Dauer von 36 Monaten erteilt. Psychotherpeuten können sich nicht vertreten lassen (§ 14 Abs. 3 BMV-Ä). Die Beschäftigung eines Sicherstellungsassistenten ist demgegenüber zulässig. Sofern sich Ärzte langfristig der Kindererziehung widmen wollen, sollten Alternativen wie z. B. die Teilung der Zulassung oder eine Anstellung erwogen werden.
Weiterbildungsassistent
Wie beantrage ich die Beschäftigung
eines Weiterbildungsassistenten?
Fachärzte stellen einen formlosen Antrag
bei der KV. Dieser sollte folgende
Angabe beinhalten: Name, Vorname
sowie Geburtstagsdatum des Assistenten,
Weiterbildungszeit (von … bis …)
und Beschäftigungszeit (halb-, dreiviertel-
oder ganztags). Zusätzlich sollten
eine Kopie des Arbeitsvertrages und eine Kopie der Approbationsurkunde
des Weiterbildungsassistenten
eingereicht werden. Bei Weiterbildungsassistenten
in der Allgemeinmedizin gibt es einen Antrag.

 

FAQ
Fragen und Antworten
Psychotherapie