Flüchtlinge: Es bleibt vorerst bei der Personengruppe 4 auf der eGK

29.06.2016 |

Flüchtlinge werden vorerst noch mit dem Personengruppenschlüssel 4 gekennzeichnet. Die AOK Bremen/Bremerhaven, die als Dienstleiter für die Städte Bremen, Bremerhaven und Hamburg die Betreuung der Flüchtlinge übernimmt, hatte ursprünglich geplant, ab dem 1. Juli 2016 Gesundheitskarten (eGK) mit dem bundeseinheitlichen Gruppenschlüssel 9 herauszugeben. Aus technischen Gründen kann dieser Termin nicht eingehalten werden.
 
Ändern Sie den Personengruppenschlüssel 4 bitte nicht in die 9 um und beachten Sie, dass bis zu diesem Zeitpunkt bei der Nutzung des Ersatzverfahrens (eine eGK liegt noch nicht vor und der Patient kommt mit einem Anspruchsnachweis von der Behörde, z.B. V 111) ebenfalls der Personengruppenschlüssel 4 und als Kostenträger VKNR 03101 – AOK Bremen/Bremerhaven angegeben wird.