Flüchtlingsversorgung: Umstieg auf Personengruppe 9

09.03.2017 |

Die AOK Bremen/Bremerhaven wird ab dem 1. April 2017 Asylbewerber mit eingeschränktem Leistungsanspruch (gem. § 264 Abs. 1SGB V) mit einer eGK versorgen, die den besonderen Personengruppenschlüssel 9 trägt (bisher 4).

Personen mit einem Meldedatum bis zum 31. März 2017 erhalten weiterhin eine eGK mit dem Personengruppenschlüssel 4, sodass es voraussichtlich bis Mitte 2018 zwei verschiedene Kennzeichen gibt.

Die besondere Personengruppe 9 ist ein eindeutiges Erkennungsmerkmal für Asylbewerber mit eingeschränktem Leistungsanspruch. Bitte beachten Sie, dass dieser Personenkreis Kraft Gesetz von der Zuzahlung befreit ist. Das Formular V111 zur Abrechnung im Ersatzverfahren wird entsprechend angepasst.

eGK