Formular ÖGD kann ab sofort in der KV abgeholt werden

18.08.2020 |

Das neue Formular ÖGD kann ab sofort in der KV Bremen bzw. der Geschäftsstelle in Bremerhaven in einer Startermenge abgeholt werden. Mit diesem Formular können Coronatests für Patienten vor einer ambulanten Operation und für Kontaktpersonen von Infizierten im Labor beauftragt werden.

Die KV Bremen und das Land Bremen haben eine Rahmenvereinbarung geschlossen, die es Praxen ermöglicht, Abstriche auch bei asymptomatischen Patienten vorzunehmen. Konkret geht es um Personen, 

  1. die mit einem SARS-CoV-2 Infizierten in einem Haushalt leben (gem. §2 (2) RVO), sofern ein schriftlicher Befund über den positiv getesteten Mitbewohner vorliegt;
  2. die einen SARS-CoV-2 Infizierten behandelt oder gepflegt haben (gem. §2 (3) RVO), sofern ein schriftlicher Befund über den positiv getesteten Gepflegten vorliegt;
  3. bei denen in den Folgetagen eine ambulante Operation durchzuführen ist, wenn der Termin hierfür vereinbart ist, nach Maßgabe des Operateurs.

Für diese drei Konstellationen bedarf es keines direkten Auftrages durch das Gesundheitsamt mehr. Abstriche können also in der Praxis ohne Rücksprache mit dem Gesundheitsamt vorgenommen werden. Allerdings sollte für den Laborauftrag das neue Formular ÖGD verwendet werden, ersatzweise das Formular 10c mit einem Hinweis auf die Personengruppe (§2, 2 RVO, § 2, 3 RVO oder ambulante OP).

Bitte beachten Sie, dass auch auf dem Formular ÖGD ein einzigartiger QR-Code abgedruckt ist. Somit können die Formulare nicht vervielfältigt werden.

Die Softwarehäuser werden alsbald ein Update für die Blankoformularbedruckung bereitstellen.

Weitere Informationen zur Rahmenvereinbarung: Coronaabstriche für Patienten vor ambulanter OP und für Kontaktpersonen geregelt

Rahmenvereinbarung: Vereinbarung über die ärztliche Leistung, Testung auf SARS-CoV-2 (pdf - 386 kB)

ÖGD
Formular
Coronavirus
Coronatest
Ambulante OP
Ambulante Operationen