Früherkennung der Tyrosinämie seit 1. Juli Kassenleistung

12.07.2018 |

Seit dem 1. Juli 2018 kann die Früherkennung der Tyrosinämie Typ I bei Neugeborenen über die GOP 01724 (Laboruntersuchungen im Rahmen des Neugeborenen-Screenings) abgerechnet werden. Für die Erweiterung der Früherkennungsuntersuchung wird die Bewertung der GOP 01724 auf 147 Punkte/16,60 Euro erhöht, das sind 30 Punkte mehr als vorher.

Die seltene erbliche Stoffwechselerkrankung Tyrosinämie Typ I ist als dreizehnte Erkrankung in das bestehende Neugeborenen-Screening aufgenommen worden. Es soll erkrankte Kinder frühzeitig identifizieren und eine unverzügliche Therapieeinleitung ermöglichen.