Führungsduo komplett: Josenhans wird neuer Vize der KV Bremen

24.06.2020 |

Die KV Bremen hat einen neuen stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden: Die Vertreterversammlung wählte auf ihrer Sitzung am 23. Juni mit großer Mehrheit Peter Kurt Josenhans.

Damit ist das neue Führungsduo der KV Bremen komplett. Zum 1. Januar 2021 bilden Dr. Bernhard Rochell, der bereits im März gewählt wurde, und Josenhans den neuen Vorstand.

Josenhans hat sich in Bremen und darüber hinaus einen Namen in der Branche gemacht. Seit mehr als 30 Jahren ist er in verschiedenen Positionen bei diversen Krankenkassen tätig – unter anderem bei der Techniker Krankenkasse, der hkk und seit 2013 bei der AOK Bremen und Bremerhaven als Direktor Versorgung. Der 54-Jährige gilt als sehr gut vernetzt und hat einen Ruf als geschickter Verhandlungsführer und Vertragsexperte.

Er wolle sich dafür einsetzen, gegen den Trend zu Zentralvorgaben die regionalen Gestaltungsspielräume der KV auszuweiten. Dabei versteht sich Josenhans als kooperativer Gesprächspartner. „Ich suche immer nach einer gemeinsamen Lösung zum Vorteil von Patienten, Ärzten und Psychotherapeuten sowie den Krankenkassen.“ Den Niedergelassenen will der neue stellvertretende Vorstandsvorsitzende der KV Bremen wieder ein stärkeres Gewicht in Politik und Gesellschaft verleihen. Josenhans: „Im Konjunkturprogramm der Bundesregierung ist die Rede von Krankenhäusern und vom Öffentlichen Gesundheitsdienst. Wo bleibt der ambulante Sektor?“

Josenhans folgt auf Frank Völz, der die KV Bremen zum 1. April 2020 verlassen hatte. Der langjährige Vorstandsvorsitzende der KV Bremen, Dr. Jörg Hermann, geht zum Jahresende in den Ruhestand. Bereits im März wurde sein Nachfolger gewählt. Der Arzt und Verwaltungsfachmann Dr. Bernhard Rochell wechselt von der Kassenärztlichen Bundesvereinigung in Berlin an die Weser.

(Im Foto) Dr. Jörg Hermann mit der neuen Führungsriege: Dr. Bernhard Rochell und Peter Kurt Josenhans sowie der Vorsitzende der Vertreterversammlung, Dr. Stefan Trapp (v.l.)