Gremienarbeit: Nachbesetzung in der Qualitätssicherungs-Kommission Radiologie

06.03.2017 |

Nach dem Ausscheiden eines Mitgliedes aus der Qualitätssicherungs-Kommission Radiologie ist diese Stelle durch ein ärztliches Mitglied aus dem Bereich der Teilradiologen (Bsp.: dem Fachgebiet der Chirurgie, Kardiologie, etc.) nachzubesetzen. Das neue Mitglied sollte insbesondere über hinreichende Kenntnisse im Gebiet der diagnostischen Radiologie verfügen.

Die Radiologie-Kommission dient der Qualitätssicherung. Sie hat die Aufgabe, bei Anträgen auf Durchführung und Abrechnung von Leistungen mit Qualifikationsvorbehalt die fachliche Befähigung des Antragsstellers aufgrund vorgelegter Zeugnisse und Bescheinigungen und/oder durch ein Kolloquium zu überprüfen und die Entscheidung der Kassenärztlichen Vereinigung vorzubereiten. Weiterhin hat die Qualitätssicherungs-Kommission Radiologie die Aufgabe, die Kassenärztliche Vereinigung Bremen bei Stichprobenprüfungen auf Grundlage der geltenden Vereinbarungen medizinisch zu beraten und zu unterstützen. Damit kommt diesem Gremium der Selbstverwaltung eine gewichtige Rolle zu.

Möchten Sie sich einbringen? Wollen Sie Teil der ärztlichen Selbstverwaltung werden? Kennen Sie jemanden, der für diese Aufgabe geeignet ist?

Dann nennen Sie uns bis zum 27.03.2017 Ihre Vorschläge.