Jugendpsychiatrie-Leistungen auch ab 21 abrechenbar

30.11.2020 |

Leistungen der Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie (GOP des Kapitels 14) können rückwirkend zum 1. Oktober 2020 auch bei Versicherten jenseits des vollendeten 21. Lebensjahres abzurechnen. Dies gilt jedoch nur bei Fortführung einer bereits aufgenommen Behandlung. Die Angabe einer besonderen Begründung ist hier notwendig (Feldkennung 5009). Die Nummer 6 der Präambel wurde dahingehend ergänzt. Zur Klarstellung wurde zudem eine neue Anmerkung zur Grundpauschale GOP 14211 (ab Beginn des 6. bis zum vollendeten 21. Lebensjahr) aufgenommen.