Kinder-Richtlinie: Mehr Honorar für U2 bis U9

28.12.2016 |

Ab dem 1. Januar werden alle U-Untersuchungen höher vergütet. Die U2 bis U9 sind nun mit 401 Punkten bzw. 44,79 Euro bewertet. Bisher waren es 308 (34,12 Euro) Punkte beziehungsweise 355 Punkte (39,32 Euro) für die U7a.

Durch diese Anpassung wird den geänderten Untersuchungs- und Beratungsinhalten (z. B. primärpräventive Beratung zu verschiedenen Themenbereichen, ausführlichere Beobachtung der Eltern-Kind-Interaktion, neue Untersuchungsverfahren bei Augenuntersuchungen) Rechnung getragen. Da die U7a schon verschiedene neue Untersuchungsinhalte vorsah, fällt die Erhöhung etwas geringer aus.