Landesrundschreiben April 2016

26.04.2016 |

 
AUS DER KV
  • Fehlsteuerung: Ungezügelte Patienten und „strahlende Ambulanzen“
  • Gesamtvergütung 2016 steigt um zehn Millionen Euro
  • Bilanz der Terminservicestelle: Gut vorbereitet, schlecht nachgefragt
  • Update Versorgungsverträge: Kleine Abrechnungsfehler werden beseitigt
  • Psychotherapie-Vergütung: Obergrenze beim Strukturzuschlag eingezogen
  • Nachrichten aus Bremerhaven, Bremen, Berlin und ...
IM BLICK
  • „aha“-Erlebnis durch den eArztbrief: Ein Orthopäde berichtet aus dem Feldtest
  • Jameda-Urteil stärkt Rechte von Ärzten bei Internetbewertungen
IN PRAXIS
  • Fehler bei der Stellenausschreibung und im Bewerbungsverfahren vermeiden
  • Zwei neue Lipidsenker fallen bei der Nutzenbewertung durch
  • Auf einen Blick: Das ist neu zum 1. April
  • Sie fragen ― Wir antworten
IN KÜRZE
  • Nachvergütung für Psychotherapeuten: Honorarbescheide für 2012 sind korrigiert
  • Hausbesuche werden 2016 in voller Höhe bezahlt
  • Hyposensibilisierung wird 2016 gefördert
  • Sehschule wird 2016 in voller Höhe bezahlt
  • Pädaudiologie/Phoniatrie werden 2016 gefördert
  • Neue EBM-Ziffern für aufwändige Geriatrie / Grundlagen für Institutsambulanzen geschaffen
  • Neue Narkosepauschalen in der Kataraktchirurgie
  • Biographische Anamnese nur einmal möglich
  • T-Rezepte wurden überarbeitet
  • Glinide nicht mehr auf Kassenrezept verordnen
  • Schlafpräparate für blinde Menschen sind auf Kassenrezept möglich
  • Weniger Kassen bei „Starke Kids“
  • Bahn BKK ist beim versorgungsvertrag dabei
  • Ärzte müssen Patienten nicht nach Krankenhausaufenthalt fragen
  • Einige Funktionen im Online-Portal eDoku sind abgestellt
  • Ergebnisse aus dem Praxis-Panel 2014 sind jetzt abrufbar
  • KV lädt zur Vernissage ein
  • Jahresabschlussbericht für 2014: Überschuss fließt in Rücklage
  • Bekanntgabe: Rechenschaftsbericht für das Haushaltsjahr 2014
IN ZAHLEN
  • Honorarbericht für das Quartal 4/2015
SERVICE
  • Kleinanzeigen
  • Der Beratungsservice der KV Bremen