Neue Leistungen für Telekonsilien

12.10.2020 |

Ab dem 1. Oktober 2020 können die GOP 01670, 01671 und 01672 zur Etablierung von Telekonsilien von allen Facharztgruppen in der vertragsärztlichen und sektorenübergreifenden Versorgung berechnet werden. Diese Leistungen werden extrabudgetär vergütet.

 

GOP 01670 – Einholung eines Telekonsiliums

Die neue GOP 01670 ist ein Zuschlag zu den vertragsärztlichen Versicherten-, Grund- und Konsiliarpauschalen. Die Leistung umfasst die Beschreibung der medizinischen Fragestellung, die Informationszusammenstellung, die Einholung der Patienteneinwilligung sowie die elektronische  Übermittlung. Die GOP 01670 wird mit 110 Punkten bewertet und ist zweimal im Behandlungsfall berechnungsfähig.

 

GOP 01671 – Telekonsiliarische Beurteilung

Die neue GOP 01671 beinhaltet die konsiliarische Beurteilung der medizinischen Fragestellung, die Erstellung eines schriftlichen Konsiliarberichtes sowie die elektronische Übermittlung an den Arzt, der das Telekonsilium einholt. Der Auftrag zur telekonsiliarischen Beurteilung kann sowohl von einem Vertragsarzt als auch von einem Vertragszahnarzt kommen. Die GOP 01671 wird mit 128 Punkten bewertet und umfasst die telekonsiliarische Leistung für eine Dauer von bis zu 10 Minuten.

 

GOP 01672 – Zuschlag zur telekonsiliarischen Beurteilung

Die GOP 01672 ist als Zuschlag zu der GOP 01671 bei einer zeitaufwändigeren telekonsiliarischen Beurteilung berechnungsfähig. Der Zuschlag wird mit 65 Punkten bewertet und ist je weitere vollendete 5 Minuten, maximal dreimal im Behandlungsfall, abrechenbar.

 

Durchführung eines Videokonsiliums

Erfolgt im Rahmen eines Telekonsiliums ein Videokonsilium zwischen einholendem und konsiliarisch tätigem Arzt mittels eines zertifizierten Videoanbieters, ist der Technikzuschlag nach der GOP 01450 für den initiierten Arzt berechnungsfähig.

 

Keine Neuregelungen für telekonsiliarische Befundbeurteilung von Röntgen- und CT-Aufnahmen

Die Leistungen für telekonsiliarische Befundbeurteilungen von Röntgen- und CT-Aufnahmen gemäß 34.8 EBM sind nicht von den Neuregelungen betroffen. Die GOP 01670 bis 01672 sind am Behandlungstag nicht neben den telekonsiliarischen Leistungen des Abschnitts 34.8 EBM berechnungsfähig.

Telekonsilium
telekonsiliarische Beurteilung
Videokonsilium