Neuer Wiedereingliederungsplan wird auch von Rentenversicherung akzeptiert

02.01.2018 |

Mit dem Jahreswechsel gilt ein neues Formular für die stufenweise Wiedereingliederung in das Erwerbsleben (Muster 20). In der geänderten Fassung wird das Formular auch von der Deutschen Rentenversicherung akzeptiert. Für die verordnenden Ärzte bedeutet es eine Entlastung, da nunmehr von dort keine zusätzlichen Berichte mehr angefordert werden.

Ferner muss künftig keine zusätzliche Einschätzung bezüglich des Zeitpunktes der Wiederherstellung der Arbeitsfähigkeit angeben werden. Denn der auf dem Wiedereingliederungsplan prognostizierte letzte Tag der stufenweisen Wiedereingliederung entspricht in der Regel dem voraussichtlich letzten Tag der Arbeitsunfähigkeit.

Das Muster 20 in der alten Fassung darf ab sofort nicht mehr verwendet werden. Die Kassenärztliche Bundesvereinigung stellt den Softwareherstellern rechtzeitig das geänderte Formular bereit, damit diese es in die Praxisverwaltungssysteme für Ärzte einbinden können. Darüber hinaus sind die neuen Formulare wie gewohnt über die KV Bremen zu beziehen.