Neues aus der KV

Zum 1. Januar 2021 wurden mehrere Änderungen beschlossen, die die Gebührenordnung für Ärzte in der Unfallversicherung (UV-GOÄ), den Vertrag Ärzte/Unfallversicherungsträger und die Verlängerung der Hygienepauschale betreffen.
22 Januar 2021
Die VIACTIV Krankenkasse hat ihre Teilnahme am HzV-Vertrag des BKK-Landesverbands Mitte mit der KV Bremen zum 31. Dezember 2020 beendet.
22 Januar 2021
Die KV Bremen hat mit der Barmer Ersatzkasse eine Vereinbarung zur Meningokokken B-Impfung für Kinder und Jugendliche geschlossen. Die Vergütung erfolgt extrabudgetär.
22 Januar 2021
Die KV Bremen hat auf einer Sammelseite für Praxen relevante Fakten und Handlungsempfehlungen zum Coronavirus zusammengetragen. Halten Sie sich auf dem Laufenden!
22 Januar 2021
Die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Bremen kritisiert die geplante Massen-Ausgabe von medizinischen FFP2-Masken in Apotheken. „Viele Ärzte und Praxismitarbeiter machen sich nach den Berichten der letzten Tage Sorgen, dass die Krisenreserve des Landes dann aufgebraucht ist, wenn wir sie am dringendsten brauchen – in der Grippesaison im Januar und Februar“, stellt Dr. Jörg Hermann, Vorstand der KV Bremen, fest.
21 Januar 2021
Was hat sich zum 1. Januar 2021 für Vertragsärzte und -psychotherapeuten geändert? Einige wichtige Neuerungen haben wir hier zusammengetragen.
20 Januar 2021
Für die psychotherapeutische Versorgung von Bundespolizistinnen und Bundespolizisten gelten für ein weiteres Jahr die gleichen Bedingungen und Regelungen wie in der vertragsärztlichen Versorgung.
20 Januar 2021
Die Barmer bietet die Meningokokken B-Impfung für Kinder und Jugendliche außerhalb der Schutzimpfungs-Richtlinie als sogenannte Satzungsleistung an. Eine bereits konsertierte Vereinbarung mit der KV Bremen ermöglicht jetzt eine Abrechnung der Impfleistung mit Gültigkeit ab 1. Januar 2021.
20 Januar 2021
Psychologische Psychotherapeuten und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten dürfen jetzt auch psychiatrische häusliche Krankenpflege verordnen.
20 Januar 2021
Nach der Kostenerstattung für das Frühjahr 2020 konnte die KV Bremen jetzt auch für den Herbst und Winter 2020/2021 eine Verständigung mit den Kassen über eine teilweise Kostenerstattung für selbst beschaffte persönliche Schutzausrüstung (PSA) erzielen.
20 Januar 2021
Die Pflicht zur Genehmigung durch Krankenkassen für Leistungen in der Human- und Tumorgenetik besteht seit 1. Januar nicht mehr. Die genehmigungspflichtigen Gebührenordnungspositionen (GOP) 11449, 11514 und 19425 sowie die der GOP 19425 entsprechende Leistung 19454 für die In-vitro-Diagnostik tumorgenetischer Veränderungen zur Indikationsstellung einer pharmakologischen Therapie sind gestrichen.
20 Januar 2021
Die Einrichtungsbefragung des Verfahrens 2 „Vermeidung nosokomialer Infektionen – postoperative Wundinfektionen (QS WI)“ wird für das Erfassungsjahr 2020 ausgesetzt.
20 Januar 2021
Die senatorische Behörde, die KV Bremen und der Hausärzteverband Bremen haben sich darauf verständigt, dass entsprechend der neuen RKI-Empfehlungen Ärzte und ihre Teams, die Pflegeheim-, Palliativ- oder onkologische Patienten versorgen, in die Priorisierungsgruppe 1 für die anstehende Corona-Impfkampagne aufgenommen werden.
20 Januar 2021
Die eAU ist die digitale Version der jetzigen AU. Nach aktueller Gesetzeslage war ursprünglich der 1. Januar 2021 geplant, an dem alle Ärzte dazu verpflichtet wären, die eAU-Daten an die Krankenkasse über den Kommunikationsdienst KIM zu übermitteln. Es wurde eine Übergangsfrist verhandelt, so dass der verpflichtende Startbeginn der eAU nun der 1. Oktober 2021 ist.
20 Januar 2021
In einer Pressemitteilung setzt sich die KV Bremen für eine Korrektur der aktuellen Impfverordnung aus dem Bundesgesundheitsministerium ein, wonach die Niedergelassenen erst in der zweiten Priorisierungsstufe verortet sind. Eine bundeseinheitliche Klarstellung muss her!
20 Januar 2021
Die nächste Grippe-Impfsaison wirft bereits ihre Schatten voraus. Die STIKO hat mit einem überraschenden Beschluss bereits die Hochdosis-Impfstoffe ins Spiel gebracht. Diese standen in kleiner Menge auch schon für die gerade ablaufende Saison zur Verfügung.
20 Januar 2021
Alle Sonderregelungen, die aufgrund der Coronavirus-Pandemie für veranlasste Leistungen gelten, sind nun vom Gemeinsamen Bundesausschuss bis 31. März verlängert worden.
20 Januar 2021
Eine neue Prüfvereinbarung tritt rückwirkend zum 1. Oktober 2020 in Kraft. Sie setzt im Wesentlichen die im Terminservice- und Versorgungsgesetz vorgesehenen Änderungen um.
20 Januar 2021
Das erweiterte Neugeborenen-Screening ist um eine Früherkennungsuntersuchung auf Sichelzellkrankheit (SCD) ergänzt worden.
18 Januar 2021
Die Ein- bzw. Umstellung auf direkte orale Antikoagulantien (DOAK) für Patienten, für die eine VKA-Therapie nicht indiziert ist, wurde in den Gerinnungshemmervertrag mit der hkk aufgenommen. Es können DOAK unter Beachtung der indikationsspezifischen patientenindividuellen Besonderheiten auf der Basis der Empfehlungen des Bremer Arzneimittelregisters (BAR) in der jeweils aktuellen Fassung verordnet werden.
18 Januar 2021
Das Beratungsgespräch für Pflegepersonen ist neuer Bestandteil des 8. Nachtrages zum Hausarztvertrag mit der Knappschaft und der AG Vertragskoordinierung, der am 1. Januar in Kraft getreten ist.
18 Januar 2021
Versicherte ab dem vollendeten 35. Lebensjahr haben zukünftig Anspruch auf ein einmaliges Screening auf Hepatitis B- und Hepatitis C-Virusinfektion.
18 Januar 2021
Wann und wie werden niedergelassene Ärzte und Psychotherapeuten geimpft? Die Vorstände der KV Bremen, Dr. Bernhard Rochell und Peter Kurt Josenhans, äußern sich in einem Brief an die KV-Mitglieder zur Impfkampagne und den Plänen der Landesregierung.
14 Januar 2021
Der DMP Diabetes mellitus Typ 2-Vertrag wurde zum 1. Januar an die aktuelle DMP-A-RL angepasst.
13 Januar 2021
Die Aufnahme eines Prostatakarzinom-Screenings mittels einmaliger Bestimmung des Prostata-spezifischen Antigens (PSA) in die Krebsfrüherkennungs-Richtlinie wurde abgelehnt.
13 Januar 2021
Wir suchen zur Unterstützung unseres Berufungsausschusses Psychotherapeuten/Krankenkassen eine/n Psychotherapeutin/en für die Position als Beisitzer/in.
13 Januar 2021
IT-Systeme und sensible Daten in den Praxen noch besser schützen: Das ist eines der Ziele der IT-Sicherheitsrichtlinie. So sollen klare Vorgaben dabei helfen, Patientendaten noch sicherer zu verwalten und Risiken wie Datenverlust oder Betriebsausfall zu minimieren.
12 Januar 2021
Um Bürokratie abzubauen, gilt im Rahmen der am 1. Januar neu in Kraft getretenen Heilmittel-Richtlinie beim Verordnungsfall und der orientierenden Behandlungsmenge jetzt der Arztbezug. Damit entfällt insbesondere bei neuen Patienten die Recherche zu Verordnungen anderer Praxen. Es ist aber weiterhin das Praxisbudget einzuhalten.
12 Januar 2021

Seiten