Neues aus der KV

PEN-Kanülen, Lanzetten und Injektionsnadeln werden wieder mit einem Hilfsmittelrezept verordnet.
11 Oktober 2019
Wahlbekanntmachung: Die KV Bremen sucht zum 1. Januar 2021 einen Vorsitzenden des Vorstandes ++ Stellenagebot: Medizinische Fachangestellte, Rettungsassistenten, Notfallsanitäter, Rettungssanitäter, Krankenschwester/-pfleger ++ Sachbearbeiter/in für den Bereich Qualitätssicherung/Disease Management Programme (m/w/d)
10 Oktober 2019
Zum 1. Oktober 2019 können Fachärzte für Augenheilkunde die optische Kohärenztomographie (OCT) bei Patienten mit einer neovaskulären altersbedingten Makuladegeneration (nAMD) oder einem Makulaödem im Rahmen der diabetischen Retinopathie (DMÖ) über den EBM abrechnen.
01 Oktober 2019
Um Patienten mit einer psychischen Erkrankung schneller und besser versorgen zu können, beschreiten die KV Bremen, die AOK Bremen/Bremerhaven und die hkk neue Wege: Der Vertrag „Psychische Erkrankungen“ ermöglicht eine individuelle und flexible Hilfestellung nach einem Eingangsassessment. Der Vertrag startet am 1. Oktober.
25 September 2019
Der neue EBM kommt nicht wie geplant zum 1. Januar 2020, sondern voraussichtlich zum 1. April 2020. Grund ist, dass es zwischen KBV und GKV-Spitzenverband in entscheiden Punkten noch keine Einigung gibt.
25 September 2019
Die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Bremen wird ihr Förderpaket für Bremerhaven erweitern. Demnach erhalten ab sofort auch Dermatologen, die sich in der Seestadt niederlassen einen Investitionskostenzuschuss in Höhe von bis zu 60.000 Euro. Damit reagiert die KV Bremen auf aktuelle Entwicklungen. Ein Dermatologe wird seine Praxis zum Jahresende ohne Nachfolger schließen. Zwei Ärztinnen sind erkrankt und können ihre Praxen derzeit nicht fortführen.
23 September 2019
Die KV Bremen wird ihr Förderpaket für Bremerhaven erweitern. Auch Dermatologen, die sich in der Seestadt niederlassen, können einen Investitionskostenzuschuss in Höhe von bis zu 60.000 Euro erhalten. Ein Arzt wird seine Praxis zum Jahresende ohne Nachfolger schließen. Zwei Ärztinnen sind erkrankt.
19 September 2019
Ab 11. September 2019 gibt es eine neue Kunstausstellung in der KV Bremen.
03 September 2019
Mit Inkrafttreten des Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) werden über die TSS vermittelte Patienten extrabudgetär vergütet. Daneben sind auch Patienten der offenen Sprechstunde, Neupatienten und solche, die vom Hausarzt vermittelt wurden, extrabudgetär zu vergüten. In den hier aufgeführten pdf-Dokumenten ist PVS-bezogen aufgeführt, wie Sie in Ihrem jeweiligen System eine entsprechende Vermittlungsart eintragen können.
28 August 2019
Zur Abrechnung der zeitgestaffelten Zuschläge für TSS-Patienten sowie für Hausarztvermittlungsfälle ab 1. September stehen jetzt die GOP sowie weitere Details der Abrechnung fest. Die Softwarehäuser aktualisieren derzeit die Praxisverwaltungssysteme, sodass das Sonderupdate rechtzeitig da ist.
28 August 2019
Das Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) hat die Abrechnung komplizierter gemacht. Dies gilt insbesondere für die richtige Kennzeichnung, „woher“ der Patient kommt. Als Hilfestellung haben wir die zehn häufigsten Fehler zusammengetragen.
28 August 2019
Shared Decision Making (SDM) ist integraler Bestandteil der Hausarztverträge (HZV) der KV Bremen. Jetzt gibt es Details zu den Onlinetrainings und Termine für die Präsenzveranstaltungen.
28 August 2019
Während in Berlin über Spahns Notfallkonzept diskutiert wird, entsteht in Bremen ein Angebot, das die Probleme jetzt schon angeht. Das Krankenhaus St. Joseph-Stift und die KV Bremen haben einen „gemeinsamen Tresen“ zur Patientensteuerung eingerichtet.
28 August 2019
Das TSVG sieht vor, dass die Bereitschaftsdienstnummer 116117 vom 1. Januar 2020 an rund um die Uhr erreichbar und mit der Terminservicestelle gekoppelt ist. Das KV-System nimmt die Herausforderung an und will sich unverzichtbar machen. Deshalb startet die KBV eine Werbekampagne.
28 August 2019
Gerade das Thema Heilmittel beschäftigt viele Praxen. Im Dickicht der vielen Regularien und laufenden Änderungen fällt der Durchblick schwer. Deshalb haben wir in diesem Heilmittel-Glossar wichtige Begriffe zusammengetragen.
28 August 2019
Das Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) hat einiges geändert, zum Beispiel in Sachen Sprechstunde. Was gilt jetzt? Wir beantworten die Fragen, soweit die Einzelheiten schon feststehen.
28 August 2019
Infolge neuer Abgabebestimmungen halten Apotheken vermehrt mit Arztpraxen telefonisch Rücksprache. Der Vertragsarzt nimmt die Information lediglich entgegen. Die KBV setzt sich für Abgaberegelungen ohne Einbeziehung der Ärzte ein.
07 August 2019
Anträge auf Gewährung einer finanziellen Förderung der fachärztlichen Weiterbildung sind ab sofort ohne Fristsetzung möglich.
01 August 2019
Was hat sich zum 1. Juli 2019 für Vertragsärzte und -psychotherapeuten geändert? Einige wichtige Neuerungen haben wir zusammengetragen.
18 Juli 2019
Das Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) bringt viel Neues für die Praxen: neue Versorgungswege, neue Leistungen ‒ und damit auch neue Begriffe und Abrechnungsziffern. Außerdem kommt eine weitere Fallzählung dazu: der Arztgruppenfall. Wir haben hier alle Neuerungen, soweit sie feststehen, zusammengetragen.
18 Juli 2019
Um aus Fehlern zu lernen, muss man sie nicht selber machen. Die folgenden zehn Verordnungsfehler sind besonders vielen Ärzten unterlaufen - die TOP-10 der Krankenkassen-Prüfanträge.
18 Juli 2019
Aussitzen wird teuer. Praxen sollten sich so schnell wie möglich an die Telematik-Infrastruktur (TI) anschließen und die Versichertenkarten online abgleichen. Was gilt und wer wie von Kürzung betroffen ist, stellen wir hier dar.
18 Juli 2019
Shared-Decision-Making (SDM) ist integraler Bestandteil der Hausarztverträge der KV Bremen. Viele Ärzte wenden die Idee dahinter schon an. Doch wer von der besseren Vergütung profitieren will, muss einen Online-Kurs absolvieren. Die wichtigsten Fakten zum SDM haben wir hier zusammengetragen.
18 Juli 2019
Ab dem 1. August 2019 können auch Versicherte der DAK-G in den Hausarztvertrag mit der KV Bremen eingeschrieben werden.
18 Juli 2019
Durch das Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) ergibt sich für niedergelassene Ärzte eine Verpflichtung zur Meldung freier Termine an die Terminservicestelle. Die folgenden Richtwerte gelten für ärztliche Fachgruppen.
18 Juli 2019
Durch das TSVG ergibt sich für niedergelassene Psychotherapeuten eine Verpflichtung zur Meldung freier Termine an die Terminservicestelle (PT-Sprechstunde, PT-Akutbehandlung und probatorische Sitzung). Folgende Richtwerte gelten.
18 Juli 2019
Die KV Bremen bietet im zweiten Halbjahr 2019 eine Fortbildungsveranstaltung zum Thema „Schulungen von Typ-2-Diabetikern in der Arztpraxis“ an.
18 Juli 2019
Die KKH ist dem Vertrag über die frühzeitige Diagnostik und Behandlung von Begleiterkrankungen der Hypertonie sowie dem Vertrag über die frühzeitige Diagnostik und Behandlung von Begleiterkrankungen von Diabetes zwischen der DAK-G und der KV Bremen beigetreten.
17 Juli 2019
Fachärzte für Hals-Nasen- und Ohrenheilkunde können eine Teilentfernung (Tonsillotomie) bei vergrößerten Gaumenmandeln abrechnen.
17 Juli 2019
Psychotherapeuten können bei Menschen mit einer geistigen Behinderung mehr Stunden abrechnen. Das gilt für die PT-Sprechstunden, die probatorischen Sitzungen und die Rezidivprophylaxe mit Bezugspersonen.
17 Juli 2019

Seiten