PCR-Tests für Reiserückkehrer werden über Onlineformular abgerechnet

01.09.2020 | 

Praxen können die PCR-Abstriche für Reiserückkehrer über ein Online-Formular abrechnen. Bis zum 8. Oktober sollten die Fälle für die Monate August und September eingereicht werden.

Die Vergütung für alle mit dem Abstrich verbundenen Leistungen (Abstrich, Beratung und ggf. Ausstellung eines ärztlichen Zeugnisses über das Testergebnis) mit Ausnahme der Laborleistungen beträgt pauschal 15 Euro. Die Abrechnung erfolgt nicht über die Quartalsabrechnung, weil eine monatliche Aufstellung vom Bundesgesundheitsministerium gefordert ist und die Honorierung über den Gesundheitsfonds abgewickelt wird.

Die KV Bremen hat auf ihrer Homepage ein Formular bereitgestellt. Die Anzahl der Abstriche ist je Monat anzugeben, das heißt für das laufende Quartal für August und September. Es ist jeweils die absolute Häufigkeit ohne Bezug zu getesteten Personen zu nennen.
Praxen können ihre Anforderungen für die Monate August und September bis zum 8. Oktober über das Online-Formular einreichen.

Die KV Bremen leitet die Anforderungen an das Bundesamt für Soziale Sicherung (Gesundheitsfonds) weiter. Die Auszahlung erfolgt voraussichtlich über die Endabrechnung 3/2020.

Die personengebundene Dokumentation der erbrachten Leistungen erfolgt in der Praxis und ist ggf. auf Nachfrage der KV Bremen nachzuweisen. Die Abrechnungsunterlagen für den Nachweis der korrekten Abrechnung sowie die für eine ggf. erforderliche Meldung gemäß Infektionsschutzgesetz notwendigen Auftrags‐ und Leistungsdokumentationen (z. B. Vordrucke) sind von der Praxis bis zum 31. Dezember 2021 unverändert zu speichern bzw. aufzubewahren

Wichtig: Praxen mit Haupt- und Nebenbetriebsstätten melden die Gesamthäufigkeit je Monat unter der Haupt-BSNR.