Psychotherapeuten: Widerspruch gegen Honorarbescheid 4/2018 einlegen

08.05.2019 |

Psychotherapeutisch tätige Mitglieder der KV Bremen sollten Widerspruch gegen den Honorarbescheid 4/2018 einlegen, um ihren Anspruch auf Höherbewertung der Vergütung nicht zu verlieren. Darauf weist die KV Bremen hin.

Hintergrund: Der Bewertungsausschuss hatte beschlossen, die Bewertungen für psychotherapeutische Leistungen im EBM ab 1. Januar 2009 anzupassen. Die Honorare werden deshalb für die Jahre 2009 bis 2018 rückwirkend erhöht. Ab dem Jahr 2013 wird nur nachvergütet, wenn Widerspruch gegen die jeweiligen Honorarbescheide eingelegt wurde.

Für das Quartal 4/2018 liegt den Praxen nun der Honorarbescheid vor. Die Widerspruchsfrist läuft bis zum 29. Mai 2019. Die Krankenkassen waren auf Anfrage nicht bereit, für das Quartal 4/2018 auf einen Widerspruch zu verzichten. Deshalb ist es notwendig, gegen den Honorarbescheid 4/2018 fristgemäß Widerspruch einzulegen, um die Nachvergütung zu erhalten.

Postanschrift:
Kassenärztliche Vereinigung Bremen
Schwachhauser Heerstr. 26/28
28209 Bremen

Telefax: 0421 3404-109