Psychotherapeutische Sprechstunde ist ab April Pflicht

29.03.2018 |

Ab dem 1. April 2018 ist die psychotherapeutische Sprechstunde (GOP 35151 421 Pkt./44,85 Euro je vollendete 25 Minuten), vor Beginn einer probatorischen Sitzung (GOP 35150 621 Pkt./66,16 Euro je vollendete 50 Minuten) oder einer psychotherapeutischen Akutbehandlung (GOP 35152 421 Pkt./44,85 Euro je vollendete 25 Minuten) verpflichtend. Vorgeschrieben sind mindestens 50 Minuten, die in Einheiten von je 25 Minuten durchgeführt werden können.

Ausnahmen gibt es für Patienten, die aufgrund einer psychischen Erkrankung in einer stationären Krankenhausbehandlung oder rehabilitativen Behandlung waren. Sie können auch ohne vorherige Sprechstunde mit probatorischen Sitzungen oder einer Akutbehandlung anfangen. Dies gilt auch, wenn ein Therapeutenwechsel während einer laufenden Therapie erfolgt.