Rahmenvereinbarung aufgelöst / Hausarztverträge laufen weiter

11.04.2018 |

Die Rahmenvereinbarung „Bremer Ärzte“ ist zum 31. März 2018 beendet. Mit diesem Schritt reagieren die Vertragspartner auf den politischen Willen, Betreuungsstrukturverträge abzuschaffen.

AOK Bremen/Bremerhaven, die hkk und die KV Bremen haben sich darauf verständigt, die Rahmenvereinbarung „Bremer Ärzte“ in gegenseitigem Einvernehmen zum 31. März 2018 aufzuheben. Damit können Fachärzte die entsprechenden GOP aus dieser Vereinbarung (99420, 99421, 99422, 99423) seit dem 1. April nicht mehr abrechnen. Allerdings werden die Module Orthopädie und Gerinnungshemmer lückenlos fortgeführt. Die Vertragspartner haben sich darauf geeinigt, die Module kurzfristig in eigenständige Verträge zu überführen.

Das System der Hausarztverträge der KV Bremen ist davon unberührt. Sämtliche Regularien und Abrechnungsziffern bleiben unangetastet. Das heißt: In den KV-Hausarztvertrag eingeschriebene Hausärzte können nach wie vor für eingeschriebene Patienten der AOK und hkk die bekannten GOP 99421, 99422 und 99423 abrechnen. Für eingeschriebene Versicherte der anderen Krankenkassen (BKK, Barmer, IKK) gilt die bekannte Chronikerpauschale (Zuschlag auf die Versichertenpauschale), die die KV Bremen automatisch zusetzt.

 

Fragen und Antworten

  • Dürfen Fachärzte die GOP 99421, 99422, 99423 nach dem 31. März 2018 noch abrechnen? Nein.
  • Gibt es die Einschreibepauschale GOP 99420 zur Rahmenvereinbarung noch? Nein.
  • Wer kann die GOP 99421, 99422, 99423 ab 1. April 2018 noch abrechnen? Hausärzte, die an den Hausarztverträgen der KV Bremen mit der AOK und/oder hkk teilnehmen.
  • Dürfen die GOP 99421, 99422, 99423 ab 1. April 2018 für alle Patienten abgerechnet werden? Nein, nur für Patienten, die in den Hausarztverträgen der KV Bremen mit der AOK oder hkk eingeschrieben sind.
  • Was ist mit dem Versorgungsvertrag der TK? Der Versorgungsvertrag mit der TK wurde zum 31. März gekündigt. Was ist mit den Hausarztverträgen der anderen Kassen (BKK, Barmer, IKK)? Neben den Quartalspauschalen gilt die bekannte Chronikerpauschale, die von der KV Bremen als Zuschlag zur Versichertenpauschale automatisch zugesetzt wird.
  • Was ist mit der Bahn BKK, die als einzige BKK auch die Rahmenvereinbarung übernommen hatte? Seit dem 1. Januar 2018 gilt: Quartalspauschale plus Chronikerpauschale.
  • Gibt es Änderungen beim ADOQ-Vertrag (AOK, hkk, BKK, IKK)? Nein, der Vertrag läuft weiter wie bisher.
  • Gibt es Änderungen bei der Überweisungssteuerung (AOK, hkk)? Nein, der Vertrag läuft weiter wie bisher.
  • Läuft die Vereinbarung zur Gonarthrose weiter? Die Vertragspartner werden dazu kurzfristig einen gesonderten Vertrag schließen. Bis zum Abschluss läuft der bisherige Vertrag unverändert weiter.
  • Läuft die Vereinbarung zu den Gerinnungshemmern weiter? Die Vertragspartner werden dazu kurzfristig einen gesonderten Vertrag schließen. Bis zum Abschluss läuft der bisherige Vertrag unverändert weiter.

 

Die AOK Bremen/Bremerhaven bietet an, Informationen über die aktuelle Vertragssituation über den Arzt-Partner-Service in die Praxen zu tragen.