Strukturfonds wird eingerichtet: Fifty-fifty aus Krankenkassen- und KV-Geld

15.06.2016 |

Die KV Bremen wird zum 1. Juli 2016 einen Strukturfonds einrichten. Dafür hat die Vertreterversammlung auf ihrer Sitzung am 14. Juni den Weg frei gemacht. Der Fonds wird mit rund 400.000 pro Jahr gefüllt, die Hälfte davon übernehmen die Krankenkassen.

Über Strukturfonds sollen Projekte finanziert werden, die die Versorgungssituation in einer Region verbessern. Dazu werden 0,1 Prozent aus der Gesamtvergütung (in Bremen zirka 200.000 Euro) entnommen, die Krankenkassen sind gesetzlich verpflichtet, die gleiche Summe beizusteuern. Aus dem Strukturfonds finanziert die KV Bremen unter anderem das Niederlassungsprogramm.

 

Strukturfonds
Strukturfond
Versorgungsprojekte
Fond
Niederlassungsförderung