Trotz Corona: KV-Umlage bleibt auch 2021 stabil

02.12.2020 |

Die Verwaltungskostenumlage der KV Bremen bleibt auch 2021 bei 2,03 Prozent. Die Vertreterversammlung hat in der Sitzung am 1. Dezember den Haushaltsplan der KV Bremen für das Jahr 2021 verabschiedet.

Der Haushaltsplan liegt mit Ausgaben von 16 Millionen Euro um 12,3 Prozent über dem geplanten Etat von 2020. Das avisierte Defizit für 2021 von rund 1,2 Millionen Euro bringt den Haushalt nicht in Schieflage, weil es durch Rücklagen kompensiert werden kann. Dadurch bleibt trotz der Herausforderungen durch die Corona-Pandemie der Umlagesatz auch im kommenden Jahr stabil.

Zuletzt wurde die Verwaltungskostensätze der KV Bremen im Jahr 2006 um 0,03 Prozent angehoben. Die Umlage ist damit seit 15 Jahren unangetastet und gehört deutschlandweit zu den niedrigsten.