Versorgungsverträge laufen weiter

14.02.2017 |

Die Versorgungsverträge der KV Bremen werden fortgesetzt, wenn auch möglicherweise in veränderter Form. Dies erklärte der Vorstand der KV Bremen auf der Sitzung der Vertreterversammlung am 7. Februar. Hintergrund ist eine Gesetzesnovelle, die einen neuen Rahmen für sogenannte Betreuungs- und Strukturverträge setzt.

„Wir sind in Gesprächen mit den Krankenkassen und sind guter Dinge, dass wir unsere Versorgungsstrukturverträge aufrecht erhalten können“, so der stellvertretende KV-Vorsitzende Günter Scherer.

Die Bundesregierung will eine „nachträgliche Änderung oder Ergänzung von Diagnosedaten“ verbieten lassen. Weil dies in den Versorgungsstrukturverträgen der KV Bremen nicht vorgesehen ist, stehen sie nicht zur Disposition. Über die Gesetzesnovelle entscheidet der Bundestag voraussichtlich Ende Februar.