Vertrag „Psychische Erkrankungen“

Die Kassenärztliche Vereinigung Bremen hat mit der AOK Bremen/Bremerhaven (AOK HB) und der Handelskrankenkasse (hkk) den Vertrag „Psychische Erkrankungen“ abgeschlossen.

Diese Vereinbarung hat das Ziel, für Patienten mit psychischen Erkrankungen und einem akuten Behandlungsbedarf eine schnelle, bedarfsorientierte und koordinierte Versorgung zur Verfügung zu stellen.

 

Das Wichtigste in Kürze:

Vertragsbeginn: 01.10.2019

 

Teilnahmeberechtigte Fachgruppen:

  • Allgemeinmediziner (nur Einschreibung)
  • Hausärztlich tätige Internisten (nur Einschreibung)
  • Fachärzte für Psychiatrie und Psychotherapie
  • Fachärzte für Neurologie und Psychiatrie
  • Fachärzte für Nervenheilkunde
  • Fachärzte für Neurologie
  • Fachärzte für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie
  • Fachärzte für Psychotherapeutische Medizin
  • Psychologische Psychotherapeuten

 

Teilnahmeberechtigte Patienten:

  • Patienten, die bei der AOK Bremen/Bremerhaven und der Handelskrankenkasse versichert sind,
  • älter als 18 Jahre sind und
  • bei denen eine der folgenden Diagnosen  vorliegt:
    • F2*: Schizophrenie, schizotype und wahnhafte Störungen
    • F3*: Affektive Störungen
    • F4*: Neurotische, Belastungs- und somatoforme Störungen
    • F6*: Persönlichkeits- und Verhaltensstörungen

 

  • Teilnahmeerklärung des Arztes: ja
  • Teilnahmeerklärung des Versicherten: ja
  • GOP: s. Ablaufbeschreibung

 

Vertrag