Videosprechstunde: Korrekte Abrechnung der GOP 88220

28.04.2020 |

Bei der Abrechnungsbearbeitung des 1. Quartals 2020 ist aufgefallen, dass die GOP 88220 zur Kennzeichnung der Videosprechstunde nicht korrekt abgerechnet wurde. Daher werden die Fehler in der Abrechnungsbearbeitung ausschließlich im 1. Quartal 2020 von der KV Bremen im Rahmen ihrer Möglichkeiten korrigiert.

Durch die Abrechnung der GOP 88220 erfolgen Abschläge auf die Versicherten- oder Grund- bzw. der Konsiliarpauschale. Deswegen ist diese nur in  Behandlungsfällen (einmal pro Fall) abzurechnen, in den ausschließlich Arzt-Patienten-Kontakte im Rahmen der Videosprechstunden stattgefunden haben.

Finden vor oder nach einer durchgeführten Videosprechstunden persönliche Arzt-Patienten-Kontakte statt, so ist die GOP 88220 nicht berechnungsfähig bzw. im BHF wieder zu löschen. Sollte der Fall dennoch mit der GOP 88220 gekennzeichnet sein, ist mit den o. g. Abschlägen und somit mit Honorareinbußen zu rechnen.

Definition GOP 88220

Kennzeichnung der Fälle bei ausschließlichem Kontakt im Rahmen der Videosprechstunde. In diesen Fällen erfolgt ein Abschlag auf die Versicherten-, Grund- und Konsiliarpauschale. Dieser Abschlag entfällt, wenn im selben Behandlungsfall ein persönlicher Arzt-Patienten-Kontakt erfolgt. Denken Sie daher daran, die ggf. beim Erstkontakt in der Videosprechstunde eingetragene Kennzeichnungs-GOP 88220 wieder aus der Abrechnung zu löschen, sobald der Patient im gleichen Quartal noch persönlich in die Praxis kommt.

Fallbeispiele zu berechnungsfähigen Leistungen für Psychotherapeuten

Erster Behandlungstag über Videosprechstunde: Grundpauschale; GOP 01450 (Technikzuschlag Videosprechstunde) und eine Leistung, die im Rahmen der Videosprechstunde berechnungsfähig ist, wie z.B. die Therapie nach der GOP 35401. Zusätzlich wird die Kennzeichnung der Videosprechstunde über die GOP 88220 angeschrieben.

Zweiter und dritter Behandlungstag über Videosprechstunde: GOP 35401 und 01450.

Vierter Behandlungstag, persönlich in der Arztpraxis: GOP 35401 ohne 01450. Zusätzlich ist die Kennzeichnung der GOP 88220 wieder zu löschen!

Fallbeispiele zu berechnungsfähigen Leistungen für Hausärzte

Erster Behandlungstag über Videosprechstunde: Versichertenpauschale und GOP 01450 (Technikzuschlag Videosprechstunde). Zusätzlich wird die Kennzeichnung der Videosprechstunde über die GOP 88220 angeschrieben.

Zweiter Behandlungstag über Videosprechstunde: 01450 sowie evtl. eine weitere Leistung, die im Rahmen der Videosprechstunde berechnungsfähig ist, wie z.B. die GOP 03230.

Dritter Behandlungstag persönlich in der Arztpraxis: Leistungen, die erbracht werden ohne GOP 01450. Zusätzlich ist die Kennzeichnung der GOP 88220 wieder zu löschen!

 

Bitten verfolgen Sie die Information zur Videosprechstunde auf unserer Homepage. Hier finden Sie auch alle Leistungen, die im Rahmen der Videosprechstunde berechnungsfähig sind: Videosprechstunde