Zuschlag für das Innofondsprojekt Elektive Förderung Rationaler Antibiotikatherapie (ElektRA)

30.12.2020 |

Die KV Bremen unterstützt als Kooperationspartner das vom VdeK geleitete Innofondsprojekt zur Optimierung des Antibiotikaeinsatzes.

Ziel des Projektes ist die Optimierung des Antibiotikaeinsatzes in der hausärztlichen vertragsärztlichen Versorgung sowohl in Bezug auf die Menge der eingesetzten Antibiotika als auch mit Blick auf die eingesetzten Substanzen in der Gruppe der Ärzte mit einem auffälligen Antibiotika-Verordnungsverhalten.

Weitere Kooperationspartner sind die KVen Baden-Württemberg, Bayerns, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein, Saarland, Schleswig-Holstein und Westfalen-Lippe. Des Weiteren sind die GPZK gGmbH; das Zi (Referat Projektkoordination und Beschlusscontrolling) und das Institut für Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie der Universitätsmedizin Rostock, sowie das Institut für Medizinische Biometrie und Epidemiologie am Universitätsklinikum Hamburg - Eppendorf beteiligt.