Aufruf: KV Bremen sucht drittes Vorstandsmitglied

Die KV Bremen sucht für die Wahlperiode vom 1. Januar 2026 bis 31. Dezember 2031 ein Mitglied des Vorstandes (w). Interessenbekundungen können ab sofort eingereicht werden.


Die Kassenärztliche Vereinigung Bremen sucht für die Wahlperiode vom 01.01.2026 bis 31.12.2031 ein

Mitglied des Vorstands (w)

Gemeinsam mit den beiden bereits für diese Periode wieder gewählten Vorsitzenden führt das Mitglied des Vorstands die Geschäfte der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Bremen. Alle Vorstandsmitglieder sind hauptamtlich tätig. Die Zuteilung der Geschäftsbereiche regeln die Vorstände untereinander und stimmen sie mit der Vertreterversammlung ab. Für den Vorstand einer Kassenärztlichen Vereinigung gilt die gesetzliche Vorgabe, dass diesem mindestens eine Frau und mindestens ein Mann angehören muss. In Ergänzung zweier männlicher Vorstandsmitglieder sucht die Vertreterversammlung daher nach einem weiblichen Vorstandsmitglied.

Als Bewerberin sind Sie eine fachlich und menschlich überzeugende Führungspersönlichkeit. Sie sollten in Ihrer bisherigen beruflichen Laufbahn mehrjährige Führungsverantwortung z.B. in Einrichtungen im Geltungsbereich des SGB V (wie in einer kassenärztlichen Vereinigung, einer Krankenkasse, einer artverwandten Organisation der Selbstverwaltung im Gesundheitswesen, oder in der vertragsärztlichen bzw. vertragspsychotherapeutischen Versorgung) erfolgreich wahrgenommen haben. Sie sollten weiterhin umfassende Erfahrungen aus Gremien- und Ausschusstätigkeiten mitbringen wie auch über fundierte Kenntnisse in der Organisation und Steuerung von Verwaltungsabläufen verfügen.

Alle Vorstandsmitglieder werden durch die Vertreterversammlung der KV Bremen gewählt. Bitte richten Sie Ihre schriftliche Interessensbekundung an den Vorsitzenden der Vertreterversammlung der KV Bremen, Dr. Stefan Trapp: stefan.trapp@gmx.net

Ihre Interessenbekundung wird zunächst nur in der Findungskommission der Vertreterversammlung behandelt. Die sieben Mitglieder (B. Bruns-Matthießen, M. Henschel, B. Rakowitz, K. Spieker, I. Suschko-Kück, A. Thobaben, S. Trapp) haben sich zu absoluter Vertraulichkeit verpflichtet. Alle weiteren Schritte werden mit Ihnen abgestimmt.  

Bitte informieren Sie uns bis zum 30.06.2024, wie wir Kontakt zu Ihnen aufnehmen können.

 

#Politik / Gremien