Übergriffe von Impfgegnern und Corona-Leugnern melden

Berichte von Übergriffen von Impfgegnern und Corona-Leugnern in Praxen mehren sich. Die KV Bremen möchte im Rahmen ihrer Möglichkeiten betroffenen Praxen Hilfe anbieten und die Vorfälle dokumentieren.

Schmierereien an Briefkästen und auf Praxisschildern, Beleidigungen per Brief oder Mail, offene Drohungen – meist anonym! Die Hemmschwelle von Impfgegnern und Corona-Leugnern ist niedrig. Die Wirkung ist oft groß. Sie hinterlassen ein beklemmendes Gefühl und mehr bei Ärzten, Praxismitarbeitern und Patienten. 

In einem ersten Schritt will die KV Bremen diese Vorfälle sammeln und bittet daher Betroffene, sich zu melden, entweder telefonisch unter 0421.3404-328 oder per E-Mail an redaktion@kvhb.de .

 

#Coronavirus,  #Impfung,  #Politik / Gremien