Europäische Krankenversichertenkarte: Muster 80 wird ersatzlos gestrichen

07.06.2017 |

Der Umgang mit Patienten aus dem europäischen Ausland (Europäische Krankenversichertenkarte) wird etwas entbürokratisiert: Zum 1. Juli entfällt das Muster 80 (Dokumentation des Behandlungsanspruchs) ersatzlos. Die Kopie des Identitätsnachweises (Ausweis/Reisepass) des Versicherten ist daher auch nicht mehr notwendig.

Eine Kopie der Europäischen Krankenversichertenkarte (EHIC) bzw. der provisorischen Ersatzbescheinigung gilt dann als ausreichende Dokumentation des Behandlungsanspruchs eines im europäischen Ausland Versicherten. Eine Kopie hiervon sollte zur Abrechnung eingereicht werden.

Das Muster 81 wird durch ein neues Formular „Patientenerklärung Europäische Krankenversicherung“ ersetzt. Dieses Formular wird künftig direkt in den Praxisverwaltungssystemen der Vertragsärzte in 13 Sprachen hinterlegt und kann bei Bedarf in der jeweiligen Sprache ausgedruckt werden.

Der Behandlungsanspruch und die Patientenerklärung, muss mindestens einmal innerhalb von drei Monaten dokumentiert werden und nicht wie bisher je Quartal. Eine doppelte Dokumentation am Quartalsübergang entfällt damit künftig.