Fallzahleinbrüche durch Corona werden 2021 kompensiert

02.12.2020 |

Fallzahleinbrüche in diesem Jahr wirken sich nicht auf 2021 aus. Die Vertreterversammlung der KV Bremen hat in der Sitzung am 1. Dezember einer entsprechenden Anpassung des Honorarverteilungsmaßstabes zugestimmt.

Da die Fallzahlen im Jahr 2020 aufgrund der Corona-Pandemie in den meisten Praxen deutlich zurückgegangen sind, wird für 2021 eine zusätzliche Fallzahlensicherung im Bereich der KV Bremen vorgenommen. Danach gilt weiterhin die zugewiesene Fallzahl aus 2020, wenn diese im entsprechenden Quartal unterschritten wurde.

Der Honorarverteilungsmaßstab der KV Bremen wird zum 1. Januar 2021 angepasst. Dies gilt auch für die RLV-Durchführungsbestimmung:
Gesunkene RLV-Fallzahlen führen nicht zu Einbußen