Jugendarbeitsschutzuntersuchungen

Jugendarbeitsschutzuntersuchungen werden seit dem 1. April 2013 direkt über die KV Bremen abgerechnet. Zu diesem Termin tritt eine entsprechende Vereinbarung mit der Freien Hansestadt Bremen in Kraft. Die entsprechenden Leistungen können dann online über die Quartalsabrechnung abgerechnet werden.

Vereinbarung über die Abrechnung der Jugendarbeitsschutzuntersuchungen (pdf - 30 kB)

Die Vergütung ist extrabudgetär. Folgende Gebührenordnungspositionen abrechenbar:

Leistungen GOP Vergütung
Erstuntersuchung (§32 JArbSchG)
(1mal im Behandlungsfall)
99170  23,79 €
Erste Nachuntersuchung (§33 JArbSchG)
(1mal im Behandlungsfall)
99171 23,79 €
Weitere Nachuntersuchung (§ 34 JArbSchG)
(1mal im Behandlungsfall)
99172  23,79 €
Außerordentliche Nachuntersuchung (§ 35 JArbSchG)
(1mal im Behandlungsfall)
99173 23,79 €
Ergänzungsuntersuchung (§ 44 JArbSchG)  *)  

*) Ergänzungsuntersuchungen sind nach Vorlage eines Überweisungsscheines nach den Bestimmungen des Einheitlichen Bewertungsmaßstabes (EBM) als Einzelleistungen abzurechnen.

Abrechnungsprocedere

Die Abrechnung der Jugendschutzarbeitsuntersuchungen erfolgt mit der Quartalsabrechnung mittels einer zertifizierten Abrechnungssoftware online über die KV Bremen. Anzugebender Kostenträger: VKNR 03854 Name: Der Senator für Gesundheit - Abt. Gesundheit Ref. 46 -, Am Bahnhofsplatz 29, 28195 Bremen.

  • Im Begründungstext (Feldkennung 5009) ist die auf dem Berechtigungsschein bzw. Überweisungsschein angegebene Nummer einzutragen.
  • Bitte geben Sie den Diagnosecode ICD-10 Z55 an.
  • Die Untersuchungsberechtigungsscheine und Überweisungsscheine werden für ein Kalenderjahr in der Praxis gesammelt und spätestens am 31.01. des Folgejahresdirekt an den Senator für Gesundheit, Abt. Gesundheit, Ref. 46 -, Bahnhofsplatz 29, 28195 Bremen gesendet.
  • Die Dokumentationsbögen sind entsprechend ihrer Kennzeichnung den zuständigen Stellen zu übermitteln bzw. die Ausfertigungen für den behandelnden Arzt sind vier Quartale in der Praxis aufzubewahren.

Vergütung

  • Die Auszahlung der abgerechneten Leistungen erfolgt quartalsweise im Rahmen der üblichen Quartalsabrechnung.

Der Senator für Gesundheit und die KV Bremen stellen die Dokumentationsbögen als Download zur Verfügung. Untersuchungsberechtigungsscheine werden weiterhin durch die Gesundheitsämter Bremen und Bremerhaven ausgestellt.

 

Erhebungsbogen für die Erstuntersuchung (pdf - 74 kB)

Erhebungsbogen für die Nachuntersuchung (pdf - 2 975 kB)

Untersuchungsbogen Erstuntersuchung (pdf - 442 kB)

Untersuchungsbogen Nachuntersuchung (pdf - 419 kB)

Ärztliche Mitteilung an den Personensorgeberechtigten, Erstuntersuchung (pdf - 93 kB)

Ärztliche Mitteilung an den Personensorgeberechtigten, Nachuntersuchung (pdf - 98 kB)

Ärztliche Bescheinigung für den Arbeitgeber, Erstuntersuchung (pdf - 86 kB)

Ärztliche Bescheinigung für den Arbeitgeber, Nachuntersuchung (pdf - 91 kB)

 

Untersuchungsberechtigungsscheine sowie Überweisungsscheine werden für ein Kalenderjahr in der Praxis gesammelt und spätestens am 31. Januar des Folgejahres direkt an den Senator für Gesundheit, Abt. Gesundheit, Ref. 46, gesendet.

Weitere Einzelheiten und Informationen entnehmen Sie bitte folgenden Merkblättern:

Merkblatt der KV Bremen:
Abrechnung von Jugendarbeitsschutzuntersuchungen (pdf - 45 kB)

Merkblatt des Senators für Gesundheit:
Untersuchungen nach dem Jugendarbeitsschutzgesetz (pdf - 291 kB)

 

Jugendarbeitsschutzuntersuchungen
JArbSchG