Anfragen und Beschwerden

Die meisten Patienten sind sehr zufrieden mit ihren behandelnden Ärzten. Doch es kann auch zu Spannungen und Konflikten kommen. Haben Sie sogar einen Grund zur Beschwerde, können Sie sich mit Ihrem Anliegen an verschiedene Stellen wenden.

 

Die Unabhängige Patientenberatung Deutschland

Die Unabhängige Patientenberatung Deutschland (UPD) versteht sich als Wegweiser und Lotse durch das Gesundheitssystem und bietet Ratsuchenden eine unabhängige Beratung, Information und Unterstützung an. In vielen Fällen empfiehlt es sich, zunächst bei der UPD eine Einschätzung einzuholen. Die UPD wird von der Firma Sanvartis betrieben.

Telefon: 0800 0117722
www.patientenberatung.de

 

Ihre Krankenkasse

Zuständig für Beschwerden im Zusammenhang mit dem Ausstellen von Verordnungen für Arznei-, Heil- und Hilfsmittel, wenn es um Überweisungen oder Arbeitsunfähigkeits-Bescheinigungen geht, ist primär Ihre Krankenkasse. Eine Beschwerde sollten Sie schriftlich bei der Krankenkasse einreichen. Die Krankenkasse stellt dann gegebenenfalls Anfragen an die Ärztekammer oder die Kassenärztliche Vereinigung.

 

Die Ärztekammer

Wenn Sie vermuten, Ihr behandelnder niedergelassener Arzt hat möglicherweise gegen Berufsordnung und ärztliche Ethik verstoßen oder es liegt ein Behandlungsfehler/Kunstfehler vor, dann ist die Ärztekammer zuständig. Auch hier gilt: Die Beschwerde muss schriftlich abgefasst werden, sonst kann sie nicht bearbeitet werden.

Ärztekammer Bremen
Schwachhauser Heerstr. 30,  28209 Bremen
www.aekhb.de

 

Die Kassenärztliche Vereinigung

Gesetzlich versicherte Patienten können sich auch an die Kassenärztliche Vereinigung (KV) wenden. Die KV ist zuständig, wenn es um die Einhaltung vertragsärztlicher Pflichten geht. Wenn Sie vermuten, dass ein niedergelassener Arzt die Behandlung ohne hinreichenden Grund ablehnt oder ein dringend benötigtes Arzneimittel nicht verschrieben werden soll, ist die KV zuständig.

Reichen Sie Ihre Beschwerde ausschließlich schriftlich ein. Bitte formulieren Sie den Sachverhalt kurz und legen eine Schweigepflichtsentbindung bei. Die Beschwerde wird in der Regel an den betroffenen Arzt oder Psychotherapeuten weitergeleitet, um diesem die Gelegenheit zu einer - ebenfalls schriftlichen - Stellungnahme zu geben.

Kassenärztliche Vereinigung Bremen
Schwachhauser Heerstr. 26-28, 28209 Bremen

 

Die Schlichtungsstelle

Vermuten Sie, dass Ihr behandelnder Arzt gegen die ärztliche Kunst verstoßen hat oder sogar ein Behandlungsfehler vorliegt, können Sie sich an die Schlichtungsstelle für Arzthaftpflichtfragen der norddeutschen Ärztekammern wenden:

Schlichtungsstelle der norddeutschen Ärztekammern
Hans-Böckler-Allee 3, 30175 Hannover
Telefon: 0511 38024-16/20
www.schlichtungsstelle.de