Sprechstunden und Barrierefreiheit: So melden Sie es der KV

03.12.2019 |

Mit dem Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) hat der Gesetzgeber die Regeln zu Mindestsprechstunden erweitert und offene Sprechstunden eingeführt. Außerdem müssen Praxen Angaben zur Barrierefreiheit machen. Die KV Bremen ist verpflichtet, auf ihrer Homepage zu veröffentlichen.

 

Offene Sprechstunden

  • betrifft ausgewählte Fachgruppen
  • mindestens fünf offene Sprechstunden
  • Meldung an KV ist Pflicht

Mit den „offenen Sprechstunden“ hat der Gesetzgeber eine neue Art von Sprechstunden eingeführt, für die es noch keine Datengrundlage im Arztregister gibt. Die KV Bremen muss daher die entsprechenden Daten anfordern.

Betroffen sind Fachärzte, die den Arztgruppen der grundversorgenden und wohnortnahen Patientenversorgung angehören. Neu ist, dass diese neben der Verpflichtung zum Angebot der Mindestsprechstunden auch mindestens fünf Stunden pro Woche als offene Sprechstunde ohne vorherige Terminvereinbarung anbieten müssen (bei vollem Versorgungsauftrag, sonst anteilig).

Betroffene Ärzte müssen die Zeiten ihrer offenen Sprechstunden veröffentlichen und der KV Bremen mitteilen.

Offene Sprechstunden werden auf die Mindestsprechstunden mit angerechnet. Sie können sowohl innerhalb der gemeldeten Mindestsprechstunden als auch außerhalb der Mindestsprechstunden liegen.

Hinweis: Offene Sprechstunden sind keine Zeiten der belegärztlichen oder operativen Tätigkeit. Die Pflicht zum Angebot von offenen Sprechstunden im Umfang von mindestens fünf Stunden wöchentlich ist von den betroffenen Fachgruppen daher ungeachtet einer evtl. belegärztlichen oder ambulant-operativen Tätigkeit zu erfüllen.

Nutzen Sie für die Meldung offener Sprechstunden dieses Formular:
Offene Sprechstunden (pdf - 190 kB)

 

Mindestsprechstunden

  • betrifft alle Ärzte und Psychotherapeuten
  • mindestens 25 Sprechstunden
  • Meldung an KV ist Pflicht

Als Sprechstunden gelten die Zeiten, in denen der Vertragsarzt für die Versorgung der Versicherten unmittelbar zur Verfügung steht. Hiervon sind sämtliche Tätigkeiten des Vertragsarztes umfasst, die er im Rahmen einer Behandlung eines Versicherten erbringt. Dazu zählen auch operative Tätigkeiten und Besuchszeiten.

Nach geltendem Recht sind auch Ärzte mit wenig oder keinem unmittelbaren Patientenbezug (z.B. Pathologen, Laborärzte) verpflichtet, ihre „Sprechstunden“ bekannt zu geben und in ihrer Praxis für Anfragen (z. B. der überweisenden Ärzte) präsent zu sein.

Die Mindestsprechstunden sind an allen zugelassenen Tätigkeitsorten zu erbringen, zusammenzuzählen und müssen – unter Beachtung des Überwiegensgebots – mindestens 25 Stunden ergeben.

Die Öffnungszeiten für eine Praxis sind beim jeweiligen Arzt und Psychotherapeuten im Arztregister als Sprechstunden hinterlegt und werden zugleich in der Arzt- und Psychotherapeutensuche der KV Bremen veröffentlicht.

Nutzen Sie für die Meldung der Sprechstundenzeiten die Formulare:
Ärzte und Psychotherapeuten: Mindestsprechstunden (pdf - 190 kB)

 

Barrierefreiheit

KVen haben nach dem TSVG bundesweit einheitlich über die Zugangsmöglichkeiten von Menschen mit Behinderungen zur Versorgung zu informieren. Dies geschieht über die Homepage bzw. Online-Suche der jeweiligen KV.

Kassenärztliche Bundesvereinigung und KVen haben sich auf ein Schema verständigt, das nicht auf die Erfüllung der vollständigen Barrierefreiheit abzielt, sondern unterschiedliche Stufen der Barrierearmut und -freiheit erfasst, um ein differenziertes Bild vermitteln zu können.

Wie Sie der KV Bremen Ihre Angaben zur Barrierefreiheit mitteilen können, erfahren Sie über diesen Link: www.kvhb.de/barrierefreiheit

 


Sprechstunden müssen veröffentlicht werden

Die Arzt-/Psychotherapeutensuche der KV Bremen wird so angepasst, dass jeder zugelassene und angestellte Arzt bzw. Psychotherapeut mit seinen Basisdaten und den gemeldeten Sprechstunden und den Angaben zur Barrierefreiheit in der Online-Suche angezeigt wird.
www.kvhb.de/arztsuche

Offene Sprechstunden müssen gemeldet werden

  • Augenärzte
  • Chirurgen
  • Gynäkologen
  • HNO-Ärzte
  • Hautärzte
  • Kinder- und Jugendpsychiater
  • Nervenärzte
  • Neurologen
  • Neurochirurgen
  • Orthopäden
  • Psychiater
  • Urologen

Häufige Fragen und Antworten

Die KV Bremen hat eine FAQ-Liste zu Mindestsprechstunden und offene Sprechstunden veröffentlicht.
Landesrundschreiben September, Seiten 40-43 (pdf - 2 292 kB)
www.kvhb.de/faq-sprechstunde