Tumortherapiefelder bei Glioblastom jetzt abrechenbar

30.11.2020 |

Ab dem 15. November 2020 kann der Einsatz von Tumortherapiefeldern (TTF) bei Patienten mit einem neu diagnostizierten Glioblastom abgerechnet werden. Dazu wurden folgende Gebührenordnungspositionen in den Abschnitt  30.3.2 EBM aufgenommen. Die Vergütung der Leistungen erfolgt extrabudgetär.

 

GOP 30310: Indikationsstellung zur Behandlung eines Patienten mit TTF

  • einmal im Krankheitsfall
  • Bewertung: 128 Punkte/14,06  Euro
  • berechnungsfähig von Fachärzten für Innere Medizin und Hämatologie und Onkologie, Neurologie, Neurochirurgie und Strahlentherapie

Voraussetzung für die Indikationsstellung für den Einsatz von TTF im Rahmen des Gesamtbehandlungskonzeptes ist eine entsprechende Empfehlung einer interdisziplinären Tumorkonferenz bestehend aus jeweils mindestens einem Facharzt für Innere Medizin und Hämatologie und Onkologie, Neurologie, Neurochirurgie, Strahlentherapie und Radiologie.

 

GOP 30311: Zusatzpauschale Behandlung und/oder Betreuung eines Patienten mit TTF

  • einmal im Behandlungsfall
  • Bewertung: 235 Punkte/25,82 Euro
  • berechnungsfähig von Fachärzten für Innere Medizin und Hämatologie / Onkologie, Neurologie, Neurochirurgie und Strahlentherapie

Die neue Zusatzpauschale nach der GOP 30311 bildet die Behandlung und Betreuung eines Patienten mit TTF ab. Sie ist im Arztfall nicht neben der GOP 13500 (Zusatzpauschale hämatologische, onkologische, immunologische Erkrankung) berechnungsfähig.

 

GOP 30312: Zusatzpauschale für die Entscheidung über die Ausrichtung von TTF

  • bis zu dreimal im Behandlungsfall
  • Bewertung: 65 Punkte / 7,14 Euro
  • berechnungsfähig von Fachärzten für Neurologie, Neurochirurgie und Strahlentherapie

Die Aufnahme der GOP 30312 erfolgt zur Abbildung der Aushändigung und Erläuterung des Positionierungsdiagramms im Rahmen der Erst- oder Neuausrichtung der TTF. Die Leistung der Ausrichtung der TTF erfolgt auf Basis einer Magnetresonanztomographie nach Abschluss der Radiochemotherapie. Sie wird derzeit, vor dem Hintergrund der in Deutschland bisher nicht zugelassenen Ausrichtungssoftware, vom Hersteller übernommen.

 

Medizinprodukt TTF

Die Geräte zur Anwendung der TTF verordnen Vertragsärzte auf dem Formular 16 „Verordnung von Hilfsmitteln“. Der Patient reicht die Verordnung zunächst zur Genehmigung bei seiner Krankenkasse ein. Derzeit ist der einzige Hersteller die Firma Novocure. Das angebotene Leistungspaket „Optune“ umfasst die monatliche Miete des Geräts mit Zubehör, die Transducer Arrays entsprechend Bedarf und Serviceleistungen.

Der Abschnitt 30.3 EBM wird in „Weitere Behandlungsmethoden“ umbenannt und die Leistungen des bisherigen Abschnitts 30.3 „Neurophysiologische Übungsbehandlung“ in einen neuen Abschnitt 30.3.1 inhaltsgleich überführt.