Kunstausstellung

„StadtGestalten“ im Bremer Ärztehaus: Vernissage am 22. Januar

Die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Bremen lädt am Mittwoch, 22. Januar, 16 Uhr, zu einer Vernissage ins Ärztehaus ein. Unter dem Titel „StadtGestalten“ präsentieren die Bremer Künstler Susanne Meyer, Rainer Schmidt und Kirsten Kosubek ihre Werke mit Motiven aus dem urbanen Raum.

Die Ausstellungen in der Kassenärztlichen Vereinigung Bremen haben Tradition. Seit 30 Jahren präsentieren Maler und Bildhauer ihre Werke auf den offenen Galerien des Atriums. Diesmal wird es urban. Nächtliche Straßenecken, Gebäude und Schilder sowie Pflanzen, die trotz allgegenwärtiger Pflasterung ihren Lebensraum behaupten, und dazu „menschliche“ Stadt-Gestalten. Das sind die Motive, die das Künstler-Trio auf Leinwand, Karton und Papier gebannt hat. Der Kosmos „Stadt“ wird in dieser Bilderschau aus erhellenden und ungewöhnlichen, teils skurrilen Blickwinkeln gemeinsam beleuchtet und erfahrbar gemacht.

Einführende Worte spricht der Bremer Künstler Bernd Asbrock.

Interessierte Kunstfreunde können die Ausstellung noch bis zum 24. April 2020 in der Kassenärztlichen Vereinigung, Schwachhauser Heerstr. 26/28, besuchen. Die Öffnungszeiten sind montags bis donnerstags von 8 bis 16 Uhr sowie freitags bis 14 Uhr.

Die KV Bremen ist die Selbstorganisation der 1850 ambulant tätigen Vertragsärzte, psychologischen Psychotherapeuten und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten im Land Bremen.

Kunstausstellung
Kunstausstellungen
Kunst
Vernissage
Ausstellung
Ausstellungen